Ihr externer Datenschutzbeauftragter für Kölner Unternehmen und Organisationen

Datenschutz ist heutzutage von öffentlichem Interesse. Jede Institution und jede Firma, die einen Zugang zum Internet hat, muss sich um den Schutz und die Integrität von personenbezogenen Daten sorgen. Ein (externer) Datenschutzbeauftragter kann – unter Berücksichtigung der Kosten – Ihnen dabei helfen, die Vorgaben des neues Datenschutzrechts umzusetzen.

Als externer Datenschutzbeauftragter in der Stadt Köln (NRW) begleiten wir Unternehmen bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Gleichzeitig erhöhen Unternehmen mit der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten das Vertrauen ihrer Kunden und Mitarbeiter und können DSGVO Bußgelder und Sanktionen vermeiden.

Das Experten-Wissen unserer Mitarbeiter kann Ihnen in allen Bereichen und Branchen unter die Arme greifen. So können wir für Ihr Unternehmen eine angemessene Lösung zum Datenschutz finden. Profitieren Sie entweder in Form von Schulungen zur Datenschutzthematik, durch Beratungen unserer Mitarbeiter oder durch unseren Datenschutzauditor von unserem Wissen. Wir bieten alle Services vor Ort in Köln oder remote an.

Kosten und Onboarding Datenschutzbeauftragter Köln

Wie viel kostet externe Datenschutzberatung in Köln?

In den meisten Unternehmen ist die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten Pflicht. Dies ist nicht nur sinnvoll, um die Daten Ihrer Kunden/Mitarbeiter/Geschäftspartner zu schützen, sondern auch um deren Vertrauen zu gewinnen und als seriöses Unternehmen auf dem Markt wahrgenommen zu werden.

Cortina Consult bietet Datenschutz für kleines und großes Budget mit über 10 Jahren branchenübergreifender Erfahrung in Datenschutzberatung von KMU.

Doch was kostet das? 25 Mitarbeiter in einem produzierenden B2B-Unternehmen sind erfahrungsgemäß mit weniger Aufwand datenschutzkonform zu gestalten als 25 Mitarbeiter eines B2C-Unternehmens mit intensivem Dialog-Marketing.

Um den unterschiedlichen Datenschutz-Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, haben wir preistransparente Leistungspakete für die Bedürfnisse unserer Kunden erstellt.

Was kostet ein externer Datenschutzbeauftragter in Köln?

Entdecken Sie unsere Leistungspakete zum Festpreis für kleine bis komplexe Datenschutzanforderungen.

Small

REMOTE DSB (S)
  • Wir stellen Ihren DSB
  • Inkl. Datenschutzhandbuch, Mitarbeiterschulungen, abmahnsicherer Website
  • Bestandsaufnahme & Coaching inklusive
  • Dieser Service findet ganz bequem online statt.

Medium

REMOTE DSB (M)
  • Wir stellen Ihren DSB
  • Inkl. Datenschutzhandbuch, Mitarbeiterschulungen, abmahnsicherer Website
  • Datenschutzcoaching & Fortschrittsübersicht
  • Alle Leistungen inklusive
  • Datenschutzcontrolling: Wir behalten Ihr Projekt im Blick.
  • Dieser Service findet ganz bequem online statt.

Large

DSB ON DEMAND
  • Wir stellen Ihren DSB
  • Für Unternehmen mit komplexeren Anforderungen
  • Inkl. Datenschutzhandbuch, Mitarbeiterschulungen, abmahnsicherer Website
  • Individuelles Leistungspaket
  • Beratung durch zertifizierte Spezialisten aus Recht, IT & Web aus einer Hand
  • Remote und / oder vor Ort

Ihre Ansprechpartnerin

Portrait Martina Brinkmann

Martina Brinkmann
+49 251 2979474-2
[email protected]

Onboarding des externen Datenschutzbeauftragten:

Wie benennt man einen externen Datenschutzbeauftragten? Wie kommt es zu einem Vertragsabschluss?

Für die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf, sodass Sie einen Termin für ein erstes Kennenlernen vereinbaren können. In diesem Orientierungsgespräch kann der externe Datenschutzbeauftragte sich einen ersten Eindruck der datenschutzrechtlichen Situation machen.

Auf Basis dieses Gesprächs kann dann ein individuelles Angebot erstellt werden, welches Wiederum Grundlage für den Vertrag darstellt. Sobald der Vertrag abgeschlossen ist, erfolgt die Meldung des Datenschutzbeauftragten bei der Aufsichtsbehörde und sowie ein initiales Datenschutz-Audit, in dem die Datenschutzsituation im Detail ermittelt wird.

Anschließend spricht der externe Datenschutzbeauftragte Handlungsempfehlungen aus, die er mit der Geschäftsführung diskutiert. Gemeinsam werden dann Schritt für Schritt notwendige Datenschutzmaßnahmen im Unternehmen umgesetzt.

Ihr Weg zum externen Datenschutzbeauftragten in Köln

externer-Datenschutzbeauftragter-angebot

Wie bestellt man einen externen Datenschutzbeauftragten?

Mit der Benennung auf einer offiziellen Bestellungsurkunde sind Sie auf der sicheren Seite. In dieser sollten gesonderte Vereinbarungen, gemäß Vertrag festgehalten werden. Dieser muss von beiden Parteien unterschrieben werden.

Eine genaue Aufgabenbeschreibung sowie die Verpflichtungen des Unternehmens, den Datenschutzbeauftragten in seiner Aufgabe zu unterstützen, sollten in der Bestellung beschrieben sein.

Was sind die Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten?

Die Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten umfassen mehrere Bereiche. Kurz gesagt: Einhaltung und Umsetzung der allgemeinen Datenschutzregelungen.

Was droht, wenn man keinen Datenschutzbeauftragten bestellt?

Die DSGVO verpflichtet Unternehmen unter bestimmten Umstanden zur Benennung eines DSB. Bei Nichtbenennung liegt ein Verstoß gegen die EU-DSGVO (Art. 37) vor. Daher können hohe Bußgelder von bis zu 10 Mio. Euro oder 2 Prozent des Vorjahresumsatzes die Folge sein.