Externer Datenschutzbeauftragter Hamburg

Wir helfen Unternehmen in Hamburg, die Vorgaben der DSGVO umzusetzen – budgetorientiert, zuverlässig und TÜV-zertifiziert.

Inhalt der Seite

    Hamburg und Schleswig-Holstein

    Datenschutzbeauftragter für Hamburg und den Norden

    Hamburg – das Tor zur Welt war schon zu Zeiten der Hanse weltoffen und international. Auch heute sorgt der Hamburger Hafen mit seinen großen Containerterminals dafür, dass Waren aus der ganzen Welt nach Deutschland kommen oder in alle Welt versandt werden können.

    Millionen von Touristen aus aller Welt kommen in die Freie und Hansestadt und besuchen beispielsweise die Elbphilharmonie und die Speicherstadt. Sie machen eine Hafenrundfahrt, bummeln auch bei schlechtem Wetter über die Reeperbahn, durch die Hafencity oder die Deichtorhallen und besuchen die Musicals oder das Miniatur-Wunderland. Nicht zu vergessen haben viele große Unternehmen und Medienkonzerne ihren Sitz oder zumindest eine Niederlassung in Hamburg.

    Datenschutzberatung in Hamburg – eine internationale Herausforderug

    Unternehmen in einer so international geprägten Stadt wie Hamburg wissen natürlich um die Herausforderungen des Datenschutzes im Kunden- und Lieferantenkontakt oder in Bezug auf in- und ausländische Arbeitnehmer. Und auch wir als externe Datenschutzbeauftragte in Hamburg wissen, dass bei vielen Abläufen in Handel, Produktion und Dienstleistung personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, für deren Schutz gesorgt werden muss. Wir bewegen uns damit im Grenzgebiet der Fachgebiete Recht, IT und Prozessmanagement – und das erfolgreich schon seit über 10 Jahren.

    Unsere zertifizierten Beauftragten für den betrieblichen Datenschutz analysieren den aktuellen Stand des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen durch ein Audit (Bestandsaufnahme). Danach erstellen wir ein individuelles, passgenaues Datenschutzkonzept, welches wir anschließend schrittweise mit Ihnen gemeinsam umsetzen. Auf Wunsch überprüfen und aktualisieren wir es regelmäßig. Das bieten wir Ihnen:

    • TÜV-zertifizierte Datenschutzberater
    • über 10 Jahre fundierte Erfahrung
    • DSGVO, IT & Webcompliance
    • Reduzierung des eigenen Haftungsrisikos
    • Individuelle Lösungen und passendes Datenschutzkonzept aus jahrzehntelanger Erfahrung
    • Full-Service: Rechtsberatung, IT-Sicherheit, branchenübergreifende Erfahrung
    • unkomplizierte Remote-Beratung spart Ihnen unnötige Kosten
    • Festpreise in kostentransparanten Pauschalpaketen
    • Flexible Terminvereinbarung

    Was bedeutet eigentlich Datenschutzbeauftragter?

    Ein Datenschutzbeauftragter wird bestellt, um die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung zu kontrollieren. Er fungiert als Ansprechpartner für alle Fragen zum Datenschutz in Unternehmen, Organisationen und Vereinen.

    In Deutschland gibt es sowohl auf Bundes - als auch auf Landesebene Bundesbeauftragte bzw. Landesdatenschutzbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Dabei handelt es sich um eine unabhängige Datenschutzbehörde gemäß Artikel 51 Absatz 1 der Datenschutzgrundverordnung.

    Wer braucht einen externen Datenschutzbeauftragten?

    Die Antwort hierauf lässt sich bei einem Blick in das Gesetz benennen. Im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wurde definiert, wann ein (externer) Datenschutzbeauftragter benötigt wird.

    §4f Abs.1 Satz 3 BDSG: Wenn ein Unternehmen mindestens zwanzig Mitarbeiter beschäftigt, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten. Hierbei ist es egal, ob es sich um freie Mitarbeiter, fest angestellte Mitarbeiter oder Auszubildende handelt. Sobald diese Arbeiten in digitaler Form an einem Computer erfolgen, ist von der automatisierten Verarbeitung der Daten auszugehen.§4f Abs.1 Satz 5 BDSG: Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten muss erfolgen, wenn das Unternehmen personenbezogene Daten geschäftsmäßig übermittelt, erhebt oder verarbeitet. Dabei ist die Mitarbeiteranzahl irrelevant.
    Dies sind beispielsweise Marktforschungsunternehmen oder Adressverlage.

    §4f Abs.1 Satz 5 BDSG: Wenn das Unternehmen besonders sensible Daten verarbeitet. Hierbei besteht die Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten unabhängig von der Anzahl der Beschäftigten.

    Hiervon sind unter anderem umfasst:

    • Marketing und Newsletter: Sie sind sich unsicher, ob die Verwendung der vorliegenden Interessenten- und Kundendaten auch datenschutzkonform ist?
    • Firmenwebsite (Webshops und Blogs): Ist das Setzen von Cookies ohne vorherige Einwilligung des Users eigentlich erlaubt?
    • Videoüberwachung: Sie wollen das Firmengelände und Ihre Büroräume mit Kameras ausstatten. Ist dies DSGVO-konform?
    • Dropbox (und andere Cloud-Speicher): Ihre Mitarbeiter tauschen Daten über Cloud-Services aus. Gibt es hierfür (klare) Regeln im Unternehmen, wie die Verarbeitung personenbezogenener Daten zu handhaben ist?

    Hinweis: Holen Sie sich eine Einschätzung von einem unseren externen Datenschutzbeauftragten ein und profitieren Sie von einer individuellen Beratung.

    Warum ist Datenschutz in Unternehmen wichtig?

    Zugegeben, die Umsetzung aller DSGVO-Vorgaben erzeugt zunächst etwas Aufwand. Aber es lohnt sich für Sie und Ihr Unternehmen.

     

    5 Vorteile für Ihr Unternehmen durch aktive Anwendung der DSGVO:

    • 1 Das Geschäft der Zukunft läuft digital – je früher Sie die erforderlichen Prozesse einbinden, desto leichter wird die Umsetzung anstehender Neuerungen. Nutzen Sie die Einhaltung der DSGVO für Marketingzwecke, etwa in Ihrem Onlineshop
    • 2 Reduzieren Sie die Gefahr von Datenabflüssen und dem Diebstahl von Geschäftsgrundlagen
    • 3 Gewinnen Sie Vertrauen von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, indem Sie bereits in allen Stellenausschreibungen auf den datenschutzkonformen Umgang mit Personaldaten hinweisen
    • 4 Minimieren Sie die Risiken eines technischen Angriffes, etwa einer Hackerattacke
    • 5 Und nicht zuletzt: Halten Sie aktuelle und künftige gesetzliche Vorschriften ein und legen Sie den Prüfbehörden rechtssichere Dokumente vor
    info

    In 9 Schritten zur DSGVO-Konformität Ihres Unternehmens

    1. Kennlern-Termin vereinbaren
    2. Persönliches Gespräch mit Ihrem künftigen Ansprechpartner/Ihrer Ansprechpartnerin
    3. Individuelles Angebot
    4. Datenschutz-Audit vor Ort/remote
    5. Vorlage Audit-Bericht
    6. Audit-Ergebnisse gemeinsam auswerten
    7. Ernennung des/der externen Datenschutzbeauftragten
    8. Durchführung erforderlicher Maßnahmen
    9. Regelbetrieb

    Interner / externer DSB

    Brauche ich eine/n Datenschutzbeauftragte/n?

    Sobald Ihr Unternehmen

    • sensible personenbezogene Daten verarbeitet (etwa Gesundheitsdaten) oder
    • in der Regel mindestens 20 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind – etwa eine Firmen-E-Mail-Adresse haben

    benötigen Sie eine/n Beauftragte/n für Datenschutz oder auch Datenschutzbeauftragte/n (kurz: DSB). Dieser kontrolliert die Einhaltung der EU-DSGVO und dem BDSG-neu in Unternehmen und wirkt auf deren Umsetzung hin. Die oder der Datenschutzbeauftragte muss die (sogenannte) erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzen.

    Bestellen Sie keine/n Datenschutzbeauftragte/n, obwohl Sie eines der beiden genannten Kriterien erfüllen, können Strafen bis zu 10 Millionen Euro bzw. 2% des Bruttojahresumsatzes verhängt werden (Artikel 83 Absatz 4 lit. A DSGVO).

    Die oder der Datenschutzbeauftragte muss mindestens die in Artikel 39 Absatz 1 DSGVO aufgeführten “Mindestpflichten” erfüllen. Das sind:

    • Information und Beratung der Geschäftsführung
    • Überwachung der Einhaltung der Vorgaben bei DSGVO
    • Überwachung des Datenschutz-Managements
    • Beratung zu Datenschutz-Folgenabschätzung
    • Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden
    • Schulung der Mitarbeiter

    Welche Qualifikation braucht ein Beauftragter für Datenschutz?

    Unternehmen können von der Arbeit eines externen Datenschutzexperten  profitieren, wenn dieser tiefgreifende Kenntnisse über die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie über nationales Datenschutzrecht verfügt, die die Basis der Beratung darstellen.

    Darüber hinaus sollte ein externer Datenschutzbeauftragter einige Jahre Erfahrung aus verschiedenen Branchen mitbringen. Denn nur so ist er für alle Fälle vorbereitet und kennt die Strukturen und Risiken von kleinen und großen Unternehmen.

    Neben einigen Softskills wie Kommunikations- und Organisationsfähigkeit sind außerdem Kenntnisse und Qualifikationen (ISO) im IT-Bereich erforderlich, um die Informationssicherheit im Unternehmen zu garantieren.

    Welche Pflichten hat der externe Datenschutzberater?

    Die DSGVO formuliert in Art. 39 Abs. 1 DSGVO umfassende “Mindestpflichten”, die der Datenschutzbeauftragte erfüllen muss. Die Mindestpflichten des Datenschutzbeauftragten nach der DSGVO umfassen insbesondere:

    • Information und Beratung der Geschäftsführung;
    • Überwachung der Einhaltung der Vorgaben der DSGVO;
    • Überwachung des Datenschutz-Managements;
    • Consulting zu Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA);
    • Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden;
    • Schulung der Mitarbeiter.

    Interner oder externer Datenschutzbeauftragter?

    Die Anforderungen an den Datenschutzbeauftragten sind umfangreich. Der DSB benötigt deshalb Ressourcen (vornehmlich Zeit), um ein DSGVO-konformes Datenschutzkonzept im Unternehmen auf die Beine zu stellen.

    Der Datenschutzbeauftragte kann Angestellter des Unternehmens sein, dessen Beauftragter er ist (interner Datenschutzbeauftragter). Die Aufgabe kann aber auch an einen externen Datenschutzbeauftragten vergeben werden, bei dem die Gefahr eines Interessenkonfliktes geringer ist. In beiden Fällen sollte in jedem Fall die Qualifikation sichergestellt werden.

    Interner DSBExterner DSB
    ✔ Keine extra Lohnkosten
    Ein interner DSB kann auch weitere Aufgaben für das Unternehmen erledigen.
    ✔ Transparente und planbare Kosten
    Pauschalpakete bieten Kostentransparenz. Die Auslagerung der Arbeit spart intern Zeit.
    ✔ Vertrauen der Angestellten
    Das Vertrauen auf die Qualität der Leistung muss nicht erst gewonnen werden.
    ✔ Expertise & langjährige Erfahrung
    Vertrauen wird durch Qualität geschaffen. Die langjährige Erfahrung unserer DSB und DSK schafft effiziente Prozesse.
    Gefahr der Betriebsblindheit
    Internen Mitarbeitern stecken oft tief in den Unternehmensstrukturen und haben Schwierigkeiten objektiv auf diese zu schauen.
    ✔ Objektive Außenperspektive
    Ein objektiver Blickwinkel und persönliche Distanz zu Mitarbeitern sind für die Findung & Umsetzung der Maßnahmen von Vorteil.
    Haftungsrisiko für das Unternehmen
    Das Unternehmen haftet für das Handeln der eigenen Mitarbeiter. Im Falle eines Datenschutzvorfalls oder eines Verstoßes kann dies sehr teuer werden.
    ✔ Kein Risiko für das Unternehmen
    Durch die Umsetzung der DSGVO mithilfe eines externen Experten sind Sie auf der sicheren Seite und schützen sich vor hohen Bußgeldern.
    Kündigungsschutz
    Interne Mitarbeiter unterliegen dem Kündigungsschutz.
    ✔ Variable Vertragslaufzeit
    Der Vertrag mit einem externen Datenschutzbeauftragten kann jederzeit zur vereinbarten Frist gekündigt werden.
    Zusatzkosten
    Das Erwerben von Qualifikationen für einen Datenschutzbeauftragten bringt Kosten für das Unternehmen mit sich.
    ✔ Keine Ausbildungskosten
    Der DSB trägt alle Kosten für seine Fort- und Weiterbildungen.
    ✔ IT-Sicherheit inklusive
    Manche Datenschutzberater verfügen außerdem über die Qualifikation zum IT-Sicherheitsbeauftragten und können diesen Bereich gleichzeitig abdecken.

    Was sind die Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten in Hamburg?

    Externe Datenschutzbeauftragte kommen persönlich oder remote in Ihr Unternehmen und analysieren anhand geprüfter Prozesse individuell, wo welche personenbezogenen Daten von wem in welcher Form verarbeitet werden und welche Schutzmaßnahmen bereits vorhanden sind.

    Sollten weitere Datenschutzmaßnahmen erforderlich sein, beraten die externen Datenschutzbeauftragten Sie und Ihre Mitarbeitenden hierzu und leiten die erforderlichen Veränderungen an. Diese reichen von der Auswahl konformer Tools bis zur Mitarbeiterschulung.

    Die oder der externe Datenschutzbeauftragte ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für alle Datenschutzangelegenheiten in Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen. Sie oder er steht jederzeit zur Verfügung – ob für die hauseigene IT, Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter oder die Datenschutzbehörde. Die Leistungen reichen von A wie Auftragsverarbeitungsvertrag über C wie Cookie Banner bis V wie Videoüberwachung und Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten.

    Datenschutzhandbuch nach DSGVO für externer Datenschutzbeauftragter Hamburg

    Datenschutzberatung

    Wir beantworten sämtliche Fragen zum betrieblichen Datenschutz im Allgemeinen sowie zu einzelnen Datenschutz-Aspekten und erstellen Ihnen ein passgenaues Datenschutzkonzept individuell für Ihr Unternehmen.

    Datenschutzschulung

    Wir sensibilisieren Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Datenschutzschulungen vor Ort oder coronakonform und kostengünstig via Datenschutz-Online-Schulung / Webinar.

    Datenschutzaudit

    Wir analysieren die aktuelle Datenschutz-Situation Ihres Unternehmen in einer Bestandsaufnahme.

    Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)

    Wir schauen uns die Datenschutz-Risiken in Ihrem Unternehmen an, geben Ihnen eine Einschätzung in Form einer Datenschutz-Folgenabschätzung und schlagen Gegenmaßnahmen vor. So steuern wir das Risikomanagement für den Umgang mit personenbezogenen Daten in Ihrem Unternehmen.

    Datenschutzrichtlinie

    Wir erstellen Ihnen die notwendigen Dokumente zu Richtlinien für eine angemessene Policy.

    Betroffenenanfrage

    Wir erarbeiten mit Ihnen Prozesse, mit denen Ihr Unternehmen schnell und rechtskonform reagiert, wenn Interessenten / Kunden beispielsweise von ihrem Auskunftsrecht Gebrauch machen.

    Verzeichnis Verarbeitungstätigkeiten (VVT)

    Wir stellen Ihnen alle notwendigen Dokumente für ein vollständiges, prüfungssicheres Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zur Verfügung.

    TOM

    Wir analysieren die digitale und physische Datensicherheit in Ihrem Unternehmen und setzen falls erforderlich gemeinsam technische und organisatorische Maßnahmen um, um Daten- und Rechtssicherheit für Sie herzustellen.

    Dabei können wir als externe Datenschutzbeauftragte – im Gegensatz zu den meisten internen Datenschutzbeauftragten – auf unser Netzwerk zurückgreifen, um etwa eine kompetente Krankheitsvertretung zu organisieren oder schwierige Einzelfragen mit Experten zu klären.

    Website Compliance

    Wir prüfen Ihre Firmenwebseite auf DSGVO-Konformität, insbesondere die Datenschutzerklärung sowie die Consent-Management-Platform (CMP) – auch als Cookie-Banner bekannt. Auch Online-Shops, in denen besonders viele personenbezogene Daten erhoben werden, sind ein Schwerpunkt unserer Analysen. Hier ist durch neue Gesetze und Rechtsprechung auch nach der ersten Implementierung mit immer neuen Anforderungen an Ihre Webseite zu rechnen.

     

    Checkliste

    Welche Kriterien sollten externe Datenschutzbeauftragte erfüllen?

    • die nationalen und die europäischen Rechtsvorschriften für den Datenschutz (z. B. BDSG, BDSG-neu, DSGVO) genauestens kennen
    • juristische Zusammenhänge herstellen und die Regelungen auf die unternehmenseigenen Abläufe anwenden
    • umfassendes technisches Know-how und ein tiefgreifendes Verständnis für Unternehmensprozesse mitbringen
    • sich sowohl mit IT-Spezialisten als auch mit juristischen Laien verständigen können
    • vorschriftsgemäße Datenschutzdokumente aufsetzen und regelmäßig aktualisieren
    • Datenschutzdokumente in mehreren Sprachen abfassen
    • Das Unternehmen durch ein individuelles Datenschutzaudit führen
    • Als neutraler Ansprechpartner für alle internen Datenschutzfragen sowie für Anfragen der Datenschutzbehörden zur Verfügung stehen
    • Mitarbeiterschulungen durchführen
    • Sich in arbeitsrechtlichen Vorgängen auskennen und die Prozesse datenschutzkonform gestalten helfen
    • Auf die Branche und Unternehmensgröße spezialisiert sein und passende Referenzen vorweisen können, auch aus dem Inhousebereich passender Unternehmen
    • Betroffenenrechte schützen und Informationspflichten erfüllen
    • Prozesse für Datenschutzpannen aufsetzen und deren schnelle Meldung an die Datenschutzbehörde (innerhalb von 72 Stunden) sicherstellen

    DSB Kosten

    Was kosten externe Datenschutzbeauftragte in Hamburg?

    Die Kosten für die externe Datenschutzbeauftragte/den externen Datenschutzbeauftragten hängen von der Unternehmensgröße und dem gewünschten Beratungsumfang ab. Wir bieten Ihnen drei Pauschalpakete zur Auswahl: Small, Medium, on demand.

    Für kleine & mittlere Unternehmen, B2B

    145€ /Monat

    • Wir stellen Ihren DSB
    • Ist-Aufnahme (Dokumentenanalyse)
    • Digitales Datenschutzhandbuch (webbasierte Plattform)
    • Onboarding, Coaching & Fortschrittsübersicht inklusive
    • Mitarbeiterschulungen (eLearning bis 25 Mitarbeiter)
    • Cookie Banner (Check & Beratung), anschl. Monitoring / Reporting
    • Datenschutzerklärung Website (1x CLOUD DSE), inkl. Abmahnkostenschutz
    • Kommunikation via TEAMS, Telefon & E-Mail
    • Projektmanagement via Servicedesk & Ticketsystem
    • Support-Hotline (IT, Recht, Web)
    • Keine Reisekosten, flexible Terminplanung
    • Update-Service & Newsletter
    • Persönlicher Ansprechpartner

    Perfekt für E-Commerce, Logistik, IT & B2C

    245€ /Monat

    • Wir stellen Ihren DSB, inkl. Tochtergesellschaften
    • Bestandsaufnahme (Audit & Dokumentenanalyse)
    • Digitales Datenschutzhandbuch (webbasierte Plattform) mit 3 Zugängen
    • Onboarding, Coaching & Fortschrittsübersicht inklusive
    • Mitarbeiterschulungen (eLearing bis 75 Mitarbeiter)
    • Cookie Banner (Check & Beratung), anschl. Monitoring / Reporting
    • Datenschutzerklärung Website (3x CLOUD DSE), inkl. Abmahnkostenschutz
    • Social Media Datenschutzerklärung (z.B. Xing, FB, Insta)
    • Kommunikation via TEAMS, Telefon & E-Mail
    • Projektmanagement via Servicedesk & Ticketsystem
    • Ad-hoc-Anfragen (IT, Recht, Web)
    • Controlling: Wir behalten Ihr Projekt im Blick
    • Keine Reisekosten, flexible Terminplanung
    • Update-Service & Newsletter
    • Datenschutzsiegel
    • Persönlicher Ansprechpartner

    Perfekt für Unternehmen mit komplexeren Anforderungen & B2C

    auf Anfrage

    • Wir stellen Ihren DSB, inkl. Tochtergesellschaften, Konzern etc.
    • Bestandsaufnahme (Audit & Dokumentenanalyse)
    • Digitales Datenschutzhandbuch (webbasierte Plattform) mit beliebig vielen Zugängen
    • Mitarbeiterschulungen (> Mitarbeiter, Onsite, individuelle Webinare, eLearning)
    • Cookie Banner (Implementierung, Konfiguration), anschl. Monitoring / Reporting
    • Datenschutzerklärung Website ( x CLOUD DSE), inkl. Abmahnkostenschutz
    • Social Media Datenschutzerklärung (z.B. Xing, FB, Insta)
    • Kommunikation via TEAMS, Telefon & E-Mail
    • Projektmanagement via Servicedesk & Ticketsystem
    • Ad-hoc-Anfragen (IT, Recht, Web)
    • Onboarding, Coaching & Fortschrittsübersicht inklusive Kommunikation
    • Datenschutzsiegel
    • Update-Service & Newsletter (unternehmensspezifisch)
    • Persönlicher Ansprechpartner & Projektmanager
    • Individuelles Leistungspaket: Umfang nach Absprache

    Datenschutzberatung

    Unsere Beratungsleistung für den Datenschutz

    • Bereitsstellung eines Datenschutzmanagementsystem
    • Überprüfung / Erstellung eines Datenschutzkonzept
    • Durchführung eines initialen Datenschutzaudit: Bestandsaufnahme der datenschutzrechtlichen Situation
    • Beschäftigtendatenschutz
    • Datenschutzschulungen: Sensibilisierung der MitarbeiterInnen
    • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
    • Auftragsverarbeitungsverträge (mit externen Dienstleistern)
    • Webcompliance: Datenschutzerklärung & Consent Management
    • Datenschutz-Folgenabschätzung: Risikoanalyse und Risikominimierung
    • Überprüfung / Einrichtung Technisch-organisatorischer Maßnahmen (TOM)
    • Beratung für Videoüberwachungsmaßnahmen
    • Überprüfung / Implementierung der IT-Sicherheit
    • IT Dokumentation
    • Stellung des Datenschutzbeauftragten
    joerg-ter-beek-datenschutzexperte-mitauszeichnung-in-berlin

    Sprechen Sie uns an.

    Wir beraten Sie gerne

    +49 251 297 947 40

    joerg-ter-beek-datenschutzexperte-mitauszeichnung-in-berlin

    Ihr Ansprechpartner

    Jörg ter Beek
    +49 251 297 947 40
    [email protected]

    Ihr Datenschutzbeauftragter

    Jörg ter Beek

    • zehnjährige Praxiserfahrung
    • TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter
    • ISMS-Auditor
    • Expertise in Datenschutzberatung und IT-Security

    Weitere Informationen zu Jörg ter Beek finden Sie auf seinem XING-Profil oder LinkedIn-Profil.

    Das Expertenteam der Cortina Consult besteht aus zertifizierten Datenschutzbeauftragten, Informationssicherheitsbeauftragten sowie Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen mit über 10 Jahren Erfahrung bei der Beratung rund um die Daten- und IT-Sicherheit.

    DSGVO-Datenschutzbeauftragte

    Unsere externen Datenschutzbeauftragten sind TÜV-geprüft und darauf spezialisiert, die Datenschutzgrundverordnung im Unternehmen so umzusetzen, dass

    • mögliche Risiken auf ein Minimum reduziert werden und
    • Datenschutzmaßnahmen in den laufenden Betrieb aufgenommen werden, ohne diesen zu behindern.

    Die klare Preisstruktur der verschiedenen Pakete sorgt für Kostentransparenz.

    IT-Informationssicherheitsbeauftragte

    Datenschutz ist ohne sichere Systeme nicht möglich. Eine gute IT-Sicherheit ist also die Grundlage für einen effektiven Datenschutz. Daher sind unsere Datenschutzberater/innen auch im Bereich IT-Sicherheit qualifiziert und setzen in Ihrem Unternehmen IT-Security nach aktuellen Standards um.

    Weitere Expertise

    Bei strategischen Themen, die über das operative Tagesgeschäft hinausgehen, können Sie sich mit unseren Fachexperten aus den Bereichen Recht, DSGVO, IT-Sicherheit, IT-Dokumentation, Web, Personal und vielem mehr direkt austauschen.

    Ihre persönliche Beraterin bzw. Ihr persönlicher Berater stellt gern den Kontakt zu den entsprechenden Fachleuten bei Cortina Consult her.

    In guter Gesellschaft

    Wir beraten Unternehmen an folgenden Standorten

    Wir unterstützen Sie unter anderem in folgenden Städten und den dazugehörigen Regionen (remote und/oder vor Ort):

    Externer Datenschutzbeauftragter Berlin, München, Hamburg, Münster, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Leipzig, Dortmund, Bochum, Bielefeld, Bonn, Bremen, Essen, Freiburg, Hannover, Osnabrück, Oldenburg, Würzburg, Dresden, Stuttgart uvm.

    Cortina Consult

    Datenschutzservices und Produkte

    • Stellung des externen Datenschutzbeauftragten
    • Datenschutzaudit
    • Datenschutzkonzept
    • Datenschutzschulungen
    • technisch organisatorische Maßnahmen
    • AVV, VVT etc.: Anfertigung, Erstellung, Coaching
    • IT-Sicherheit (ISMS)
    • Cookie Consent & Datenschutzerklärung

    Sie haben noch Fragen zum Thema oder zum Datenschutz im Allgemeinen?

    Wir helfen Ihnen gerne:

    joerg-ter-beek-datenschutzexperte-mitauszeichnung-in-berlin

    Ihr Ansprechpartner

    Jörg ter Beek
    Datenschutzexperte